Die Bessere Wahl: Mittlere und kleinere, Inhaber geführte Maklerbüros

29.12.2020

Einen ausgesprochen interessanten Artikel haben wir in der Immobilienzeitung vom 5. November 2020 gelesen, der dem Münchner Immobilienbüro RÖTHIG & RÖTHIG aus der Seele spricht. In dem Bericht wurde klar formuliert, dass große, international agierende Konzerne ihren Kunden nicht zwingend eine bessere Leistung bringen, als kleinere und mittlere Unternehmen. Dieser Ansicht ist vor allem Adalbert Pokorski, Gründer von Greenwater Capital, einem Investment-Asset-Management Unternehmen mit Fokus auf Wohnimmobilien. Sein Beitrag handelt vorrangig von großen, international aufgestellten Maklerunternehmen und – im Gegensatz dazu – kleineren und mittleren Immobilienbüros. Denn viele potenzielle Kunden glauben immer noch, dass ein populärer, großer Maklerkonzern die erste Anlaufstelle sein sollte, nach dem Motto: Hier kann ich keinen Fehler machen.

Häufig ist aber genau solch ein Unternehmen nicht unbedingt der qualifizierteste Partner. Vielmehr zeichnen den geeigneten Makler andere Kriterien aus. Zum Beispiel ein exklusiver Objektzugang, intensive Kenntnis des jeweiligen Marktes, ein starkes Netzwerk vor Ort verbunden mit einem leidenschaftlichen Interesse und einer soliden Vertrauensbasis bei Käufern und Verkäufern. Hierbei können oft große, unbewegliche Maklerbüros weniger punkten. Es ist wie bei einem großer Tanker auf See, auch er ist nicht so schnell in der Lage zu manövrieren, wie ein kleineres, wendiges und effizienteres Schiff.


Ein weiterer Vorteil: Die persönliche und individuelle "Chef-Beratung".

Abgesehen davon ist Pokorski auch der Meinung, dass Maklerbüros mit einer persönlichen Chef-Betreuung wesentlich mehr Engagement und Ehrgeiz einsetzen, als Mitarbeiter einer großen Firma oder eines Konzerns. Das klingt plausibel, denn ein Immobilienmakler, der gleichzeitig Geschäftsführer und/oder Inhaber seines eigenen Unternehmens ist, investiert natürlich mehr Zeit und Energie für seine Kunden, wenn er dadurch eine langfristige Zufriedenheit und Zusammenarbeit erwarten kann.

Das können Kathrin und Thomas Röthig nur bestätigen. Für beide ist der persönliche Chef-Service schon seit über 20 Jahren einer der wichtigsten Alleinstellungsmerkmale. Gemeinsam können sie auf eine lange Liste zufriedener Kunden blicken, mit denen sie bis heute immer noch ein persönlicher Kontakt verbindet. Und genau deshalb verfügt RÖTHIG & RÖTHIG Immobilien über ein umfangreiches, seit Jahren gepflegtes Kundennetzwerk mit über 12.000 Kontakten. Dadurch sind sie in der Lage immer die passenden Interessenten persönlich und zeitnah zu kontaktieren. Ganz im Gegensatz zu anonymen, internationalen Dienstleistern, die Immobilien vielfach am Markt anbieten und dann abwarten.


Das wendige Schiff auf See kann schneller reagieren als der große, schwerfällige Tanker.

Adalbert Pokorski glaubt auch, dass die „Kleineren gegen die Größeren“ weitere Vorteile haben, denn Abstimmungsprozesse oder kurzfristige Anpassungen funktionieren bei einem Makler der persönlich erreichbar ist naturgemäß schneller und unkomplizierter. Der Angestellte des Makler-Großunternehmens hingegen sitzt in Meetings oder diskutiert Exposès, während der persönlich agierende Chef des effizienteren Maklerbüros fast jedes Haus und jede Straße in seiner Region kennt – und oftmals sogar die Eigentümer.

Kathrin und Thomas Röthig waren sich immer sicher, den richtigen Weg gewählt zu haben: ein mittleres Unternehmen, mit einem hervorragend funktionierenden Backoffice und Mitarbeitern, auf die man 100 Prozent vertrauen kann. So haben die beiden „Chefs“ den Rücken frei, um sich ganz persönlich, mit ihrer jahrzehntelangen Erfahrung und Sachkompetenz für ihre Kunden einzusetzen, auf Fragen und Unsicherheiten einzugehen, perfekt zu beraten und sich vor allem Zeit zu nehmen, um den richtigen Weg für jeden einzelnen Kunden gemeinsam zu suchen und zu finden.

Quelle: Immobilien Zeitung/Adalbert Pokorski, Gründer von Greenwater Capital

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung